Erektile Dysfunktion (ED) ist ein häufiges Problem von Männern aller Altersgruppen. In einigen Fällen kann sie vorübergehend und leicht behandelbar sein. In anderen Fällen kann sie jedoch auf eine ernstere Grunderkrankung hinweisen oder sogar dauerhaft sein. Was müssen Sie also über erektile Dysfunktion wissen und darüber, ob sie dauerhaft ist oder nicht? Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr

Was ist eine erektile Dysfunktion?

Erektile Dysfunktion (ED) ist definiert als die Unfähigkeit, eine für den Geschlechtsverkehr geeignete Erektion zu erreichen und/oder aufrechtzuerhalten. Nach Angaben der National Institutes of Health (NIH) sind bis zu 52 Prozent der Männer irgendwann in ihrem Leben davon betroffen. ED kann körperliche oder psychische Ursachen haben, aber auch durch eine Kombination von beidem verursacht werden.

Ist eine erektile Dysfunktion immer dauerhaft?

Die Wahrheit ist, dass erektile Dysfunktion nicht immer langfristig oder dauerhaft sein muss. Vieles hängt von der Ursache der ED selbst sowie von anderen Faktoren wie Lebensstil, Medikamenteneinnahme, Alter usw. ab. Einige Fälle können kurzfristig und mit Medikamenten oder Änderungen der Lebensweise behandelt werden, während in anderen Fällen ein zusätzlicher medizinischer Eingriff oder sogar eine Operation erforderlich sein kann.

Im Allgemeinen lassen sich die meisten Formen von ED jedoch wirksam mit Änderungen des Lebensstils behandeln, z. B. mit regelmäßigem Sport und gesunder Ernährung, mit dem Rauchen aufhören, Stress abbauen, Entspannungstechniken wie Yoga und Meditation anwenden, Drogen und Alkohol meiden, sich beraten lassen, bei Bedarf verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen und offen mit Ihrem Arzt über Probleme mit Ihrem Sexualleben sprechen. Unbehandelt kann die erektile Dysfunktion jedoch chronisch und sogar irreversibel werden, wenn sie zu lange unbehandelt bleibt. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich sofort Hilfe holen, wenn Sie den Verdacht haben, dass etwas nicht stimmt.

Was verursacht erektile Dysfunktion?
Zu den häufigsten Ursachen für erektile Dysfunktion gehören Bluthochdruck, Diabetes, Fettleibigkeit und bestimmte Medikamente, die zur Behandlung dieser Krankheiten eingesetzt werden und die Nervenfunktion im Penis beeinträchtigen können, so dass dieser beim Sex nicht mehr erregt werden kann. Eine weitere mögliche Ursache für ED sind Grunderkrankungen wie Depressionen oder Angstzustände, die zu einem geringen Selbstwertgefühl führen können, das die Erregung beim Sex aufgrund von Versagensängsten usw. behindert. Weitere Faktoren könnten übermäßiges Rauchen und/oder der Konsum von Freizeitdrogen sein, die zu verstopften Arterien führen, die verhindern, dass das Blut den Penis während der Erregung erreicht, was dazu führt, dass keine für den Geschlechtsverkehr geeignete Erektion zustande kommt.

charlesdeluvio ILYDgtHZ9PE unsplash skaliert

Wie kann ich erektile Dysfunktion behandeln?
Wird eine erektile Dysfunktion diagnostiziert, gibt es mehrere Behandlungsmöglichkeiten, je nachdem, welche Ursache(n) festgestellt wurde(n). Diese Behandlungen reichen von einfachen Änderungen des Lebensstils wie regelmäßigem Sport und gesunder Ernährung, Raucherentwöhnung, Stressabbau etc; Praktizieren von Entspannungstechniken wie Yoga, Meditation usw. bis hin zu verschiedenen oralen Medikamenten wie Viagra, Cialis, Levitra und vielen anderen, die die sexuelle Stimulation verbessern, zum Teil aufgrund ihrer Fähigkeit, die Durchblutung im ganzen Körper zu verbessern, wann immer dies erforderlich ist, vor allem im Bereich des Penis, was letztlich zu einer besseren Erektionsqualität beim Geschlechtsverkehr führt, sofern keine zugrunde liegende Erkrankung vorliegt, die andernfalls ein angemessenes Ansprechen auf die oben erwähnten Behandlungsprotokolle verhindern würde, wenn dies der Fall ist, würden weitere Untersuchungen stattfinden Ort schließlich führt in der Nähe endgültige Lösung vorausgesetzt, ordnungsgemäße medizinische Versorgung wurde den ganzen Weg durch von sachkundigen Arzt spezialisiert auf dem Gebiet wie Urologie und bietet damit die besten Chancen möglich befriedigendes Ergebnis bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion unabhängig von ihrer Herkunft, ob physische psychologische kombiniert noch schlimmer dauerhafte Form ausgestellt Schlussfolgerung Antwort Frage, ob in der Tat diese Bedingung hat reversible Auswirkungen hängt stark von der Situation selbst unten zusammengefasst grundlegenden Schritte müssen getroffen, um zu diagnostizieren richtig gefolgt je nach Einzelfall:

 

  1. Sprechen Sie offen über Erektionsprobleme Beide Partner sollten ehrlich und offen über die Symptome sprechen, damit der Arzt eine genaue Diagnose stellen kann und die besten Erfolgsaussichten hat, die Ursache des Problems zu beheben.

  2. Unterziehen Sie sich einer körperlichen Untersuchung Medizinische Fachkräfte führen eine vollständige Untersuchung des Patienten durch und suchen nach Anzeichen, die auf das Vorhandensein von Krankheiten, Verletzungen und Beeinträchtigungen hinweisen, die den natürlichen Prozess der Aufrechterhaltung der Erektion stören, unabhängig von der Wahl des Partners

  3. Weitere Tests können folgen Abhängig von der Situation werden spezifische Tests durchgeführt, die zusätzliche Informationen sammeln, um die genaue Ursache für das spezielle Problem des Patienten festzustellen und gleichzeitig die beste Vorgehensweise zu bestimmen Behandlungsmöglichkeiten werden besprochen Sobald die Diagnose gestellt wurde, besprechen beide Patienten und der Arzt die verfügbaren Lösungen und bestimmen den besten Behandlungsweg. Arbeit stimulieren erhöhte Durchblutung vitalen Bereich Ergebnis verbesserte Stärke Kontrolle Gesamtqualität Dauer Erektion Zeiten Intimität erreicht zufriedenstellendes Niveau zwischen den Partnern schließlich obwohl scheinen seltsam sitzende Lebensweise schlechte Ernährung Mangel an ausreichendem Schlaf tatsächlich spielen enorme Rollen Anwesenheit Entstehung Fälle Impotenz Schlüsselfaktor Wiederherstellung der ehemaligen Herrlichkeit versuchen Verbesserung Gewohnheiten diskutiert oben oben erwähnt, um wieder normale positive sexuelle Fähigkeiten hoffentlich bald genug dauerhaft 
Gedankenkatalog 9pbhtJINFg unsplash skaliert
Wählen Sie Ihre Währung
de_DEGerman