Männer haben oft mit einem weit verbreiteten sexuellen Problem zu kämpfen, das als erektile Dysfunktion (ED) bekannt ist und von dem Millionen Menschen auf der ganzen Welt betroffen sind. Dieser verwirrende Zustand äußert sich in der Schwierigkeit, eine Erektion zu erreichen oder aufrechtzuerhalten, die für intime Begegnungen ausreicht. Abhilfe schaffen bestimmte Elixiere, insbesondere Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmer (PDE5-Hemmer) - die führenden Medikamente zur Bekämpfung von ED. Es bleibt jedoch die Frage: Bieten diese Mittel eine sichere und wirksame Abhilfe?


PDE5-Hemmer erhöhen die Durchblutung des Penis, wodurch eine Erektion möglich wird. Zu den am häufigsten verschriebenen PDE5-Hemmern gehören Sildenafil (Viagra), Tadalafil (Cialis) und Vardenafil (Levitra). Diese Medikamente sind nur auf Rezept erhältlich und sollten nach einer gründlichen Anamnese und körperlichen Untersuchung von einem Arzt verschrieben werden. Klinische Studien haben gezeigt, dass PDE5-Hemmer bei der Behandlung von ED sicher und wirksam sind. In der Tat werden sie von den meisten Gesundheitsdienstleistern als Mittel der ersten Wahl zur Behandlung von ED angesehen. Diese Medikamente wurden eingehend untersucht, und ihre Sicherheit und Wirksamkeit wurde in zahlreichen klinischen Studien nachgewiesen.

 

Sildenafil war der erste PDE5-Hemmer, der 1998 von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) für die Behandlung von ED zugelassen wurde. Seitdem wurden mehrere andere PDE5-Hemmer zur Anwendung zugelassen, darunter Tadalafil und Vardenafil. Diese Medikamente haben sich bei der Behandlung von ED bei Männern mit einer Reihe von Grunderkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen als wirksam erwiesen.


Wenn man in das Reich der PDE5-Hemmer eintaucht, findet man eine Welt beeindruckender Wirksamkeit und Sicherheit. Das Abenteuer ist jedoch nicht ohne Gefahren - Reisende können mit den bescheidenen Problemen von Kopfschmerzen, einem rosigen Glanz, verstopften Nasen und einer unruhigen Verdauung konfrontiert werden. Zwischen den Triumphen lauern seltene Flüche, wie der Verlust der Sehkraft, das Verschwinden des Gehörs und der gefürchtete Priapismus - eine gewaltige, unnachgiebige Erektion, die dringend behandelt werden muss. Seien Sie vorsichtig und wachsam, denn diese wundersamen Arzneimittel bringen sowohl Wunder als auch Risiken mit sich.

christine sandu jwWtZrm67VI unsplash skaliert

Es ist wichtig zu beachten, dass PDE5-Hemmer nicht von Personen eingenommen werden sollten, die Nitrate gegen Angina pectoris oder andere Herzerkrankungen einnehmen, da die Kombination zu gefährlich niedrigen Blutdruckwerten führen kann. Außerdem wird Männern mit bestimmten Erkrankungen wie schweren Leber- oder Nierenkrankheiten von der Einnahme dieser Medikamente abgeraten, da es bei ihnen zu Komplikationen kommen kann.

 

Wenn PDE5-Hemmer wie von einem Arzt verschrieben eingenommen werden, können sie die Symptome der erektilen Dysfunktion sicher lindern, aber es ist dennoch notwendig, vorher mit Ihrem Arzt zu sprechen, damit er/sie feststellen kann, ob die Einnahme dieser Medikamente geeignet ist. Diese Art des Dialogs zwischen Arzt und Patient berücksichtigt alle besonderen Bedingungen oder Umstände, die Sie haben könnten, die Sie daran hindern würden, diese Medikamente sicher einzunehmen, z. B. wenn Sie derzeit Nitrate einnehmen oder bereits Herzprobleme haben usw.

 

Zusätzlich zu PDE5-Hemmern gibt es andere Methoden zur Verfügung, wenn es um die Behandlung von ED wie Vakuum-Erektion Geräte, Injektionstherapie, Chirurgie etc. kommt ... so dass selbst wenn Sie nicht reagieren günstig auf Behandlungen mit PDE 5inhibitors Sie haben noch mehrere Alternativen zur Verfügung.

 

Zusammengefasst: PDE 5inhibitors bleiben die erste Wahl unter den Anbietern von Gesundheitsleistungen, wenn es um die Behandlung von Patienten, die an erektiler Dysfunktion leiden weitgehend zum Teil aufgrund sie sowohl sicher und wirksam ... Obwohl mit ihnen trägt seine eigene Reihe von gemeinsamen Risiken, sie bequem kann Erleichterung schnell und effektiv ... Es wird jedoch ermutigt, dass vor Beginn einer Medikation mit PDE 5inhibitors Patienten müssen offen und ehrlich über ihre Krankengeschichte und Lebensstil Faktoren mit ihrem Anbieter so gemeinsam können sie entscheiden, welche Option am besten geeignet sein könnte.

accuray av4IfCZG8Ic unsplash skaliert
Wählen Sie Ihre Währung
de_DEGerman